Zaun aufmessen

Zaun aufmessen

Anzeige:

Um sich ein Angebot für einen Zaun einholen zu können, ist es natürlich wichtig, im Vorfeld die benötigte Zaunlänge zu ermitteln. Jeder hat sicher eine maßstabgerechte Zeichnung seines Grundstückes zur Verfügung und könnte daraus die benötigten Längen ermitteln. Für einen groben Überblick sicher eine einfache Lösung, aber zur genauen Planung ist ein genaues Aufmaß nötig.

Bei einem neuen Zaun bleibt also nur der Weg ins Gelände. Kleinere Grundstücke kann man sicher auch alleine mit dem Zollstock ausmessen. Zu zweit, mit einem langen Maßband bewaffnet, können auch längere Strecken recht schnell genau aufgemessen werden. Es gibt auch Räder mit Entfernungszählwerken, aber die eignen sich nur auf ebenem Untergrund und die Anschaffung ist für ein einmaliges Aufmaß sicher übertrieben. Ein einfacher Zirkel, schnell aus drei Holzlatten zusammengezimmert ist ein gutes Hilfsmittel für große Entfernungen. Sinnvollerweise sollte der Schenkelabstand einen Meter betragen. So kann man auch alleine ein weitläufiges Gelände abschreiten und dabei die genaue Länge ermitteln.

Wenn jedoch die Zaunpfosten bereits stehen und nur die Zaunfelder sollen getauscht werden, gestaltet sich das Aufmaß doch etwas komplizierter. Jedes Zaunfeld muss für sich ausgemessen werden. Es muss das tatsächliche lichte Maß zwischen den einzelnen Pfosten ermittelt werden. Dabei wird immer von Innenkante Zaunpfahl bis Innenkante des benachbarten Zaunpfahles gemessen. Es ist wichtig, jedes Zaunfeld einzeln auszumessen. Der Zaunbauer kann nur nach den gelieferten Angaben arbeiten. Schon ein, zwei Zentimeter Abweichung können die Montage der Zaunfelder sehr schwierig gestalten, wenn nicht gar unmöglich machen.

Noch aufwendiger gestaltet sich das Aufmaß, wenn das Grundstück ein Gefälle hat. Wenn der Zaun nicht vor Ort montiert wird, muss neben dem lichten Maß zwischen den einzelnen Zaunpfosten auch noch der Höhenunterschied bedacht werden. Pfähle und Zaunlatten müssen immer senkrecht stehen. Das Gefälle wird durch angepasste Querlatten ausgeglichen.

Für ein unverbindliches Angebot reicht sicher eine grobe Schätzung aus. Wenn es in die konkrete Planung geht, müssen jedoch genaue Maße vorliegen. Um so präziser die Längen vor der Produktion ermittelt wurden, um so einfacher gestaltet sich die Montage. Nehmen Sie sich genügend Zeit für ein korrektes Aufmaß! Messfehler während der Montage, am zugeschnittenen Material, zu korrigieren ist wesentlich aufwendiger und teurer!