Gartenzaun verzinkt

Gartenzaun verzinkt

Anzeige:

Eisen und Stahl sind stabile und widerstandsfähige Werkstoffe, solange sie von der Korrosion und dem damit verbundenen Rost verschont bleiben. Als sehr wirksam hat sich das Verzinken der kompletten Metallteile bei einem Zaunsystem erwiesen. Das chemische Element Zink schließt das Metall ein und ist als nichtrostender Stoff die perfekte zweite Haut für den Gartenzaun aus Metall. Am verbreitetesten ist das Verfahren der Feuerverzinkung, das das Zink bei hoher Temperatur auf das Eisen oder den Stahl aufträgt.

Tauchbäder vermeiden ungeschützte Stellen

Beim Feuerverzinken wird das komplette und bereits zusammengeschweißte Zaunfeld in ein flüssiges rund 450 Grad heißes Zinkbad getaucht. Dabei werden neben den Oberflächen der Streben, Stangen und Riegel auch die Schweißnähte und -stellen mit Zink überzogen. Durch dieses Vorgehen wird dem Entstehen von ungeschützten „vergessenen“ Zaunteilen vorgebeugt. Allerdings kann es auch bei Zink zu einer speziellen Art der Korrosion kommen, wenn der Metallzaun in Regionen mit salzhaltiger Meeresluft montiert wird. Mit einer gesonderten Nachbehandlung, üblicherweise mit einer Verchromung, kann dieser Effekt stark verzögert werden. Wichtig zu beachten ist, dass auch alles Zubehör wie Schrauben, Befestigungen, Pfosten und sonstige Bauteile, die beim Gartenzaun verwendet werden, verzinkt sind. Ist jedes Element des Metallzauns verzinkt, ist eine pflegefreie Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten keine Seltenheit.

Preis für das Verzinken oft im Preis enthalten

Die meisten Anbieter von verzinkten Zaunelementen kalkulieren in die Angebote ihrer Produkte die erforderliche Metallbehandlung mit ein. Wenn eine nachträgliche Verzinkung erfolgen soll oder der Zaun beispielsweise von einem lokalen Fachbetrieb unverzinkt angeboten wird, bieten spezialisierte Stahlbauunternehmen auch Privatkunden ihre Leistung an. Die Kosten setzen sich aus dem Gewicht der Zaunteile, deren Größe und dem aktuellen Zinkpreis zusammen. Pro hundert Kilo Metallgewicht fallen einschließlich des Rohstoffpreises für Zink ab 150 Euro an. Sind die Zaunteile besonders sperrig, was üblicherweise bei Seitenmaßen von mehr als drei Metern zum Tragen kommt, werden Aufschläge fällig. Weitere Zusatzleistungen können bei Stahlbauunternehmen zugekauft werden, wie beispielsweise Bohrungen, Übernacht-Verzinkung oder das Verzinken so genannter Schleuderware. Kleinere Teile des Zaunsystems wie Schrauben, Befestigungen, Griffe oder sonstiges Zubehör werden wie in eine Salatschleuder mit Zentrifugalkraft getaucht. Hier können dann auch die Schlüssel für die Türen und Tore des Gartenzauns feuerverzinkt werden oder Vorrichtungen, um Blumenkästen und andere Ergänzungen am Metallzaun zu befestigen.